Steuersenkung für Speisen sollen der Gastronomie helfen

 

 

Mit Spannung schauen die Gastronomen auf die wöchentlichen Telefonkonferenzen der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten der Länder. Zu gern möchten sie wieder Gäste in ihren Räumlichkeiten bewirten und verwöhnen. Doch unstreitig kann das Menü, welches in Zeiten des Lockdown nicht verkauft werden konnte, nicht nachgeholt werden. Damit die Gastronomiebetriebe dennoch schnell wieder auf die Beine kommen, wenn die Corona-Beschränkungen weiter gelockert werden, beabsichtigt die Finanzverwaltung den Umsatzsteuersatz auf Speisen in der Gastronomie zeitlich befristet herabzusetzen.

Während der Außerhausverkauf von Speisen in der Regel bereits heute als Lieferung dem ermäßigten Steuersatz von 7 % unterliegt, werden Speisen im Restaurant, Cafè oder anderen Gastronomiebetrieben als sonstige Leistung beurteilt und mit dem vollen Steuersatz besteuert. Zur Unterstützung der gastronomischen Wirtschaft unterliegen, nach dem nun vorliegenden Gesetzentwurf, im Zeitraum vom 1. Juli 2020 bis zum 30. Juni 2021 die an Gäste abgegebenen Restaurant- und Verpflegungsleistungen nur dem ermäßigten Steuersatz von 7 % (statt 19 %). Getränke ganz gleich ob alkoholfrei oder alkoholisch, ob allein oder im Zusammenhang mit der Speisengewährung sind jedoch von der Steuersenkung ausgenommen.

Ob mit der Steuersenkung auch die Grillwurst im Biergarten oder der leckere Eisbecher billiger werden, hängt davon ab, welche Strategie der Gastronom wählt: Mehr Umsatz über mehr Kunden und preiswertere Speisen oder mehr Umsatz durch eine höhere Gewinnmarge aufgrund der geringeren Umsatzsteuer. Doch wie sich der Gastronom auch entscheidet: Genießen Sie die nach der Lockerung der Corona-Maßnahmen wiedergewonnenen Freiheiten, hoffentlich bei schönstem Frühlings- und Sommerwetter und denken Sie daran, dass jeder Gast mit seinem Besuch ein kleinwenig sein Lieblingslokal stützt.

(Stand: 04.05.2020)

Mandantenportal
ETL PISA-Login

ArbeitnehmerportaleMitarbeiter-Login

Mehr Informationen zu ETL PISA

 

Wir sind gerne für Sie da

Hoffmann & Partner GmbH
Steuerberatungsgesellschaft
Niederlassung Frankfurt (Oder)

Gubener Straße 14
15230 Frankfurt (Oder) Brandenburg Deutschland

Tel.: Work(0335) 4562320
Fax: Fax(0335) 4562321 H&P Frankfurt (Oder)
E-Mail: 

Steuerberater Frankfurt (Oder)
alle Kontaktdaten

Steuerberater H&P Frankfurt (Oder)

 ETL Qualitätskanzlei: Steuerberater H&P Frankfurt (Oder)

European Tax & Law

Ein Unternehmen der ETL-Gruppe
Mehr Infos auf www.ETL.de

 

Entdecken Sie
die Welt von ETL

 
ETL-Gruppe
Regional verbunden, global vernetzt
ETL-Rechtsanwälte
Mehr als 300 Rechtsanwälte auf Ihrer Seite
ETL Kanzlei Voigt
Spezialisierte Rechtsberatung im Verkehrsrecht
ETL Wirtschaftsprüfung
Lösungen für erfolgreiche Unternehmer
ETL Unternehmensberatung
Existenzgründung bis Unternehmensnachfolge
felix1.de
Online-Steuerberatung
ETL Global
Internationale Beratung
ETL Gesundheitswesen
Spezialisierte Beratungen für den Gesundheitsmarkt
ETL ADHOGA
Steuerberatung für Hotellerie und Gastronomie
ETL Franchise
Steuerberatung für Franchise-Nehmer und Franchise-Geber
ETL Personal-Kompetenzcenter
Für ein erfolgreiches Personalmanagement
ETL Agrar & Forst
Steuerberatung für Land- und Forstwirte
ETL Profisport
Beratung für Profisportler aller Disziplinen
ETL SFS
Steuerberatung für Senioren
 
×

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x